TV

DSDS – Das große Finale Von der Manege in die Charts

1701666.jpg

Er hat das Potential zur "männlichen Helene", sagt zumindest Dieter Bohlen: Ramon Roselly.

(Foto: TV NOW)

Schluss, aus, vorbei! Trotz Juror-Wechsel und Corona-Tristesse hat es das Flaggschiff der deutschen Casting-Flotte unbeschadet in den sicheren Hafen geschafft. Und dort feiert man natürlich auch einen neuen Champion.

DSDS 2020, Klappe, die letzte! Satte drei Monate nach dem Casting-Start in Füssen, Bonn und Hamburg biegt die 17. DSDS-Staffel endlich auf die Zielgerade ein. Es war diesmal aber auch ein besonders langer Ritt mit haufenweise unerwarteten Hürden. Der Abschuss von Juror Xavier Naidoo, der spontane Hilfsdienst von Florian Silbereisen, und die wie eine schwere Anti-Stimmungsgewitterfront über dem TV-Dach wütende Corona-Krise waren für so manch zartbesaiteten Format-Fan dann doch eine Prise Drama zu viel. Nun schiebt die Vorfreude auf ein spektakuläres Finish aber alle tristen Gedanken beiseite. Der Fan kann es kaum erwarten. Und auch die Kandidaten sind sich der Bedeutung des Augenblicks bewusst.

Mit Rea Garvey und Maite Kelly in den Ohren

Joshua darf den Show-Abend eröffnen. Und der Bär aus Holzminden ist zu allem bereit. Mit Goldkettchen, Mafiosi-Jackett und rauchigem Timbre tritt Joshua in die Fußstapfen von Rea Garvey ("Supergirl"). Der Applaus aus der Konserve ist noch nicht ganz verklungen, da steht auch schon der nächste Titelanwärter auf der Bühne. Und auch Paulina gibt alles. Mit Maite Kelly im Ohr ("Sieben Leben für Dich") schwebt die Studentin aus Köln über den Eurodance-Schlager-Dancefloor.

Nach einem Kurztrip in die Trash-Pop-Nineties (Chiara trällert Britneys Debüt-Hit "Hit Me Baby One More Time") und einem samtigen Schlager-Weichspülgang (Ramon schmalzt den Holm-Evergreen ("Tränen lügen nicht") fiebern alle Beteiligten keine zehn Minuten später bereits der ersten Entscheidung entgegen. Ja, heute geht es Schlag auf Schlag. Der neue Champ soll schließlich noch vor Mitternacht die Krone aufgesetzt bekommen.

Bei "Schlagerpraline" Paulina fließen die Tränen

Auf flottem Fuße huscht Notar und Umschlagüberbringer Dr. Fleischhauer aus dem Schatten ins Licht und überbringt der DSDS-Community die Kunde, dass für "Schlagerpraline" Paulina die Superstar-Reise hier und jetzt beendet ist. Tränen fließen. Aber the Show must go on. Und so drückt Joshua Sekunden später auch schon wieder kräftig auf die Höher-schneller-weiter-Tube ("Hoch"). Die Jury ist begeistert von Joshuas "Unangestrengtheit" (Oana) und der "befreiten Ausstrahlung" (Pietro). In puncto Attitüde legt Krawallnudel Chiara sogar noch eine Schippe drauf. Mit ihrer extrovertierten "Dance Monkey"-Interpretation liefert sie nach Meinung von Florian Silbereisen "Entertainment pur" ab.

Auch Ramon hat jetzt Party-Blut geleckt. Der Retro-Nerd mit dem Zahnpasta-Lächeln baut in seine Casting-Highlight-Performance ("100 Jahre sind noch zu kurz") noch ein paar flotte Dance-Moves mit ein. Spätestens jetzt ist auch dem letzten Zweifler klar, was der Pop-Titan schon seit Wochen weiß: "Das ist Weltklasse! Du könntest irgendwann die männliche Helene werden", schallt es durchs leere Kölner TV-Studio.

Chiara oder Ramon?

Bevor es aber soweit ist, muss Ramon erst einmal die beiden letzten Format-Hürden überspringen. Die erste liegt auch schnell hinter ihm. Während Joshua sich mit Tränen in den Augen zu Paulina auf die Bis-hierhin-und-nicht-weiter-Couch gesellt, holt der ehemalige Zirkusartist gemeinsam mit Italo-Duracell-Hase Chiara noch einmal tief Luft. Noch schnell den von Dieter verfassten - "höchst anspruchsvollen" – Siegersong ("Eine Nacht") zum Besten geben, und dann ganz feste beide Daumen drücken. Um kurz vor Zwölf ist es dann endlich soweit. Abermals legt Dr. Fleischhauer einen kurzen Sprint quer durchs Studio hin. Und abermals zieht sich der verbale Countdown von Moderator Alexander Klaws wie Kaugummi.

Dann aber endlich: Drei, zwo eins, wer ist es? Na klar, der Ramon hat’s gerockt. Wie erwartet nimmt der sympathische Schlager-Fan mit dem Faible für staubiges Kulturgut auch die letzte Hürde ohne dabei zu stolpern. Alles jubelt, alles klatscht. Wir ziehen den Hut, jubeln mit, und wünschen dem neuen DSDS-Triumphator alles, alles Gute für die Zukunft!

Quelle: ntv.de