Panorama

58 Tote und 300 Vermisste in Brasilien Gebrochener Staudamm erst kürzlich von TÜV Süd geprüft

Drei Tage nach dem Dammbruch an einer Eisenerzmine in Brasilien steigt die Zahl der Todesopfer auf 58, mehr als 300 Menschen werden noch vermisst. Bei der der Ursachensuche für das Unglück steht auch der deutsche TÜV Süd im Fokus.
Videos meistgesehen
Alle Videos