Politik

Noch eine Nacht endet in Gewalt Brasiliens Präsidentin verspricht "großen Pakt"

In Brasilien redet niemand mehr vom Confed Cup, der Werbung für die WM nächstes Jahr machen und mehr als eine halbe Million Touristen anlocken soll. Stattdessen droht das südamerikanische Land im Chaos zu versinken. Hunderttausende Bürger gehen auf die Straße. Die fordern große Veränderungen: bessere Bildung, Gesundheitsversorgung und Arbeitsbedingungen. Die meisten Demonstrationen verlaufen friedlich. Aber immer wieder schlagen die Proteste in Gewalt um. Präsidentin Dilma Rousseff versucht derweil, die Wogen zu glätten.
Videos meistgesehen
Alle Videos