Politik

Gauck-Wahl in Berlin Promis geben sich ein Stelldichein

Es wird ernst für Joachim Gauck. Zum zweiten Mal stellt er sich als Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten den Delegierten der Bundesversammlung im Berliner Reichstagsgebäude Anders als 2010, als er im dritten Wahlgang dem Kandidaten von Union und FDP, Christian Wulff, unterlag, kann er nach dem Rücktritt Wulffs dieses Mal mit einer großen Mehrheit rechnen. Unterstützt wird er dabei von viel Prominenz.
Videos meistgesehen
Alle Videos