Politik

Antonia Rados vor Ort im Irak Vom IS in Brand gesetzte Ölfelder verpesten Region rund um Mossul

Der IS benutzt nach UN-Angaben Zehntausende Zivilisten in ihrer irakischen Hochburg Mossul als Schutzschilde. Mindestens 232 Menschen, die sich den Anweisungen widersetzen, werden von der Terrormiliz getötet. Wie sehr die Bevölkerung unter dem IS leidet, zeigt unter anderem das Beispiel der brennenden Ölfelder bei Mossul, wie RTL-Chefkorrespondentin Antonia Rados vor Ort erlebt.
Videos meistgesehen
Alle Videos