Panorama

Rauchfreie Insel ab 2025 Neuseeland plant Tabak-Bann

Schwere Zeiten für die Tabakindustrie in Neuseeland: Das Parlament verbietet das Auslegen von Zigaretten in Einkaufsläden, die Strafen für den Verkauf von Tabak an Minderjährige steigen drastisch. Doch die Gesundheitspolitiker wollen nicht ruhen, bis Tabak komplett von der Insel verschwunden ist.

Nikotin unterdrückt die Wirkung der Chemotherapie bei Krebs. (Bild: dpa)

Neuseeland forciert den Kampf gegen Tabakgenuss. Die zuständige Staatsministerin im Gesundheitsministerium, Tariana Turia, kündigte einen Gesetzesentwurf an, der Tabak komplett aus Neuseeland verbannen würde. Als Zeithorizont nannte sie das Jahr 2025.

Das Parlament hatte zuvor bei nur drei Gegenstimmen ein Gesetz verabscheidet, wonach Tabakprodukte nicht mehr auf Regalen ausgestellt werden dürfen. Die Verbannung unter den Ladentisch sei nur ein Schritt auf dem Weg zu einem totalen Verbot, meinte Turia. Wer Minderjährigen Zigaretten verkauft, muss nach dem neuen Gesetz mit einer Strafe von 10.000 neuseeländischen Dollar - umgerechnet fast 6000 Euro - rechnen.

Quelle: n-tv.de, cba/dpa

Mehr zum Thema