Panorama

Wie kam die Leiche in den Wald? Suche nach Peggys Spuren wird ausgeweitet

9e41a1f98f6d023e4ad8ddb079ef09a4.jpg

Lichtenberg, hier war Peggy zu Hause.

(Foto: dpa)

Nur 15 Kilometer von Peggys Leichenfundort entfernt liegt ihr Heimatort Lichtenberg. Ist ein möglicher Täter von dort gekommen? Akribisch sucht die Polizei in Straßengräben und auf Seitenstreifen nach Spuren der Neunjährigen.

Die Polizei hat den Suchradius rund um den Fundort der toten Peggy erheblich ausgeweitet. Nachdem die Arbeiten an der unmittelbaren Fundstelle der sterblichen Überreste abgeschlossen waren, seien die Suchmaßnahmen auf die möglichen Zufahrtstraßen von Lichtenberg bis zum Fundort im thüringischen Landkreis Saale-Orla erweitert worden, teilten das Polizeipräsidium Oberfranken und die Staatsanwaltschaft Bayreuth mit.

"Zahlreiche Einsatzkräfte der Bayerischen Bereitschaftspolizei suchen insbesondere die Straßengräben, Seitenstreifen und weitere relevante Bereiche nach möglichen Spuren und Gegenständen ab." Die Maßnahmen werden voraussichtlich bis in die Abendstunden andauern.

Der Fundort von Peggys Knochen wurde indes freigegeben. Die Stelle war von den Beamten bis Mittwochnachmittag bewacht worden. "Jetzt ist es kriminaltechnisch abgearbeitet", sagte ein Polizeisprecher. Selbst Schaulustige könnten dort nichts mehr finden.

Ein Pilzsammler hatte erste Knochen des Kindes am Samstag in dem Waldstück im Saale-Orla-Kreis entdeckt. Hundertschaften der Polizei und Experten der Sonderkommission hatten bis einschließlich Dienstag das Gebiet um den Fundort in einem Umkreis von mehr als 100 Metern akribisch abgesucht. Neben Skelettteilen fanden sie unter anderem Gegenstände, die die Kriminalbeamten Peggy zuordnen. Die Ermittler schweigen allerdings auch dazu, worum es sich bei den Gegenständen handelt und was sie gegebenenfalls noch vermissen, um dem Täter nicht in die Hände zu spielen.

Die Ermittlungen der Soko Peggy mit rund 30 Mitarbeitern laufen nach wie vor auf Hochtouren. Über Details machten weder Staatsanwaltschaft noch die Polizei in Oberfranken Angaben. Auch über die Todesursache gibt es bislang noch keine Informationen. Die neunjährige Schülerin aus Lichtenberg in Bayern war am 7. Mai 2001 auf dem Heimweg von der Schule spurlos verschwunden. Seit Dienstag - also mehr als 15 Jahre später - besteht die Gewissheit, dass das Mädchen tot ist.

Quelle: n-tv.de, sba/dpa

Mehr zum Thema