Politik

Internationaler Haftbefehl gegen Iraner Designierter Minister gesucht

Der designierte Verteidigungsminister des Iran, Ahmed Wahidi, wird nach argentinischen Angaben wegen mutmaßlicher Beteiligung an einem Anschlag in Buenos Aires vor 15 Jahren per internationalem Haftbefehl gesucht.

2lxn2429.jpg2054273915146033709.jpg

Ahmadinedschad hat am Mittwoch seine Ministerwünsche präsentiert - darunter auch zwei Frauen.

(Foto: dpa)

Gegen Wahidi liege nicht nur ein argentinischer Haftbefehl vor, er zähle zudem zu den Menschen, nach denen die internationale Polizeibehörde Interpol mit Nachdruck suche, sagte der argentinische Staatsanwalt Alberto Nisman. Er soll in einen Anschlag auf ein jüdisches Kulturzentrum im Juli 1994 verstrickt sein, bei dem 85 Menschen getötet und weitere 300 verletzt wurden.

Interpol hatte bereits im März 2007 erklärt, dass mit Steckbriefen international nach fünf ranghohen Vertretern der iranischen Führung gesucht werde, darunter auch Wahidi. Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hatte am Mittwoch seine Kabinettsliste dem Parlament vorgelegt, das nach Beratungen in einer Woche über jeden einzelnen Kandidaten abstimmen will. Wahidi soll nach seinem Wunsch das Verteidigunsministerium übernehmen.

Quelle: n-tv.de, AFP

Mehr zum Thema