Politik

Auf den Scherben von Kopenhagen Klimaschützer fordern Wende

2qbn4006.jpg916173237126660624.jpg

"Es ist Zeit, die Scherben aufzusammeln."

dpa

Klimaschützer appellieren an die Regierungsvertreter aus aller Welt, nach dem Scheitern des Gipfels von Kopenhagen zu handeln. Zu Beginn der ersten UN-Klimakonferenz seit Kopenhagen fordern sie in Bonn neue Impulse in der Klimapolitik.

nino.jpg

"El Nino" sorgt derzeit für Dürre auf den Philippinen.

(Foto: picture alliance / dpa)

Nach dem Desaster des Weltklimagipfels von Kopenhagen gibt es einen neuen Anlauf für den globalen Klimaschutz. Mit rund 2000 Regierungsvertretern aus aller Welt begann in Bonn eine Arbeitskonferenz der Vereinten Nationen. Auf der dreitägigen UN-Tagung soll der Fahrplan für Verhandlungen in diesem Jahr festgelegt werden.

Nach dem mageren Kopenhagener Resultat vom vergangenen Dezember soll für Ende 2010 auf dem nächsten Weltklimagipfel im mexikanischen Cancun erneut ein Abkommen angestrebt werden. Die Aussichten dafür gelten als ungewiss.

Mehr als 100 Länder haben sich inzwischen aber ausdrücklich zu den Ergebnissen von Kopenhagen bekannt. Auch die beiden weltgrößten Klimasünder China und die USA wollen weiter an gemeinsamen Lösungen auf UN-Ebene mitarbeiten.

In einer symbolischen Aktion kippten Demonstranten vier Tonnen Glasscherben vor das Tagungshotel. Auf einem Spruchband hieß es: "Es ist Zeit, die Scherben von Kopenhagen aufzusammeln." Die Ergebnisse des Gipfels in der dänischen Hauptstadt vom vergangenen Dezember hatten Klimaschützer massiv enttäuscht.

Quelle: n-tv.de, dpa

Mehr zum Thema