Politik

Sauerland-Bomber Terrorhelfer Selek frei

Atilla Selek, einer der Terrorhelfer der "Sauerland-Gruppe", ist wieder in Freiheit. Der 26-Jährige wurde auf Beschluss des Düsseldorfer Oberlandesgerichts (OLG) Mitte vergangener Woche auf Bewährung entlassen, weil er zwei Drittel seiner Strafe abgesessen hat. Das bestätigte eine OLG-Sprecherin. Zuletzt war Selek in Freiburg in Haft.

2z3u3155.jpg8520563765699799427.jpg

Selek ist derzeit staatenlos.

(Foto: dpa)

Selek klagt derzeit vor Gericht gegen den Entzug seiner deutschen Staatsangehörigkeit. Am Mittwoch beginnt vor dem Verwaltungsgericht Sigmaringen der Prozess. Der in Ulm geborene Türke hatte 2005 die deutsche Staatsangehörigkeit bekommen - vor rund einem Jahr hatte die Ausländerbehörde diese Entscheidung aber widerrufen. Selek würde durch den Verlust seines deutschen Passes staatenlos, weil er seinen türkischen Pass bei der Einbürgerung in Deutschland abgegeben hat.

Die "Sauerland-Gruppe" hatte 2007 schwere Terroranschläge auf Diskotheken, Flughäfen und US-Einrichtungen in Deutschland geplant. Im März 2010 wurde Selek wegen Unterstützung der Terrorgruppe zu fünf Jahren Haft verurteilt. Zuvor saß er in Untersuchungshaft, die angerechnet wurde. Ob er persönlich an dem Prozess in Sigmaringen teilnehmen wird, ist unklar.

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.