Politik

"Präsidentschaft ist vorbei" Trumps Ghostwriter prophezeit Rücktritt

fd3dac8dad967b16b7ff115bd5aa121e.jpg

Naht das Ende der Ära Trump?

(Foto: AP)

Donald Trump wird sein Amt bald niederlegen. Davon geht zumindest dessen ehemaliger Ghostwriter Tony Schwartz aus: Spätestens Ende des Jahres trete Trump zurück. Bevor Sonderermittler Mueller ihm wegen der Russland-Affäre keine Wahl mehr lasse.

Tony Schwartz kennt Donald Trump. Er weiß, wie der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika tickt. Denn immerhin hat er 18 Monate mit dem Immobilienmilliardär verbracht, während er den 1987 erschienenen Bestseller "The Art of the Deal" (Die Kunst des Erfolges) für Trump schrieb. Jetzt ist der ehemalige Ghostwriter überzeugt, dass der umstrittene US-Präsident noch dieses Jahr zurücktreten wird. Via Twitter prophezeit er: "Trump wird zurücktreten und seinen Sieg verkünden", bevor er wegen der Russlandaffäre gezwungen werde.

*Datenschutz

Schwartz schreibt weiter: "Trumps Präsidentschaft ist tatsächlich vorbei. Wäre überrascht, wenn er bis zum Ende des Jahres überlebt." Er prognostiziert, dass Trump wahrscheinlich im Herbst, wenn nicht früher, zurücktreten werde - bevor ihm der US-Sonderermittler Robert Mueller und der Kongress keine Wahl mehr lassen würden. Mueller untersucht mögliche Absprachen zwischen dem Trump-Team und russischen Regierungsvertretern im Wahlkampf.

*Datenschutz

"The Art Of The Deal" machte Trump erst richtig bekannt und war 13 Wochen auf Platz eins der Bestsellerliste der "New York Times". Schwartz hatte im vergangenen Jahr während des Wahlkampfes zugegeben, ein schlechtes Gewissen zu haben, weil "ich dazu beigetragen habe, Trump auf eine Weise darzustellen, die ihm mehr Aufmerksamkeit brachte und ihn ansprechender machte, als er ist". Bereits früher äußerte sich Schwartz kritisch gegenüber Trump. Er bezeichnete ihn als "narzisstisch" und "paranoid". Er habe "die Aufmerksamkeitsspanne eines Neunjährigen mit ADHS".

*Datenschutz

Auf Rückfragen von Twitter-Nutzern schrieb der Journalist: "Die Russland-Sache wird riesig." Und Trump wolle nicht im Gefängnis landen. Er äußert die Vermutung, Trump werde einen Deal machen: Rücktritt gegen Immunität. Offenbar sieht Schwartz die letzte Schlacht gegen Trump fast schon geschlagen." Trump muss isoliert werden. Widerstand jeden Tag. Das Ende ist nah, aber wir müssen den Druck hochhalten."

Quelle: n-tv.de, dsi/AFP