Politik

RTL/n-tv Trendbarometer Unionsparteien erholen sich leicht

imago88489085h.jpg

Die Zustimmungswerte von Annegret Kramp-Karrenbauer steigen wieder.

(Foto: imago/IPON)

Nach deutlichen Einbußen in der Wählergunst geht es für die Unionsparteien wieder leicht bergauf, wie das RTL/n-tv Trendbarometer zeigt. Etwas Grund zur Freude gibt es auch bei der SPD.

CDU und CSU haben sich leicht von ihren Verlusten im RTL/n-tv Trendbarometer von vergangener Woche erholt und wieder einen Prozentpunkt in der Wählergunst dazugewonnen. Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würden wieder 29 Prozent der Befragten den Unionsparteien ihre Stimme geben. In der vergangenen Woche war der Wert der CDU und CSU um zwei Punkte gesunken und lag erstmals seit Februar wieder unter 30 Prozent. Alle anderen Parteien verharren auf ihren Werten von der vergangenen Woche.

Der Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Forsa zufolge würden 16 Prozent die SPD wählen, 10 Prozent die FDP, 20 Prozent die Grünen, 8 Prozent die Linken und 12 Prozent die AfD. 5 Prozent würden ihre Stimme einer anderen Partei geben.

Auch bei der Kanzlerpräferenz kann die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer wieder zulegen. Auf die Frage, ob sie oder SPD-Chefin Andrea Nahles besser für das Amt geeignet seien, antworteten 34 Prozent zugunsten der CDU-Chefin (Vorwoche: 33 Prozent) und 17 Prozent zugunsten von Nahles (Vorwoche: 15 Prozent). Die SPD-Chefin hat damit seit fünf Wochen steigende Zustimmungswerte. Anfang März hätten sich nur 12 Prozent für sie entschieden. Vor die Wahl zwischen Kramp-Karrenbauer und Vizekanzler Olaf Scholz gestellt, würden sich 26 Prozent für Scholz (Vorwoche: 25 Prozent) und 29 Prozent für die CDU-Chefin (Vorwoche: 28 Prozent) entscheiden.

Bei der Frage nach der politischen Kompetenz der Regierungsparteien kann nur die SPD leicht dazugewinnen. 6 Prozent der Befragten trauen demnach den Sozialdemokraten am ehesten zu, mit den Problemen in Deutschland fertig zu werden. In der Woche zuvor lag dieser Wert bei 5 Prozent. 21 Prozent glauben, dass CDU und CSU die höchste politische Kompetenz haben. 18 Prozent trauen das am ehesten anderen Parteien zu - auch dieser Wert ist von 16 Prozent in der vergangenen Woche gestiegen.

Quelle: n-tv.de, bdk