Dossier

Hintergrund Bewaffnete Palästinensergruppen

In den Palästinenser-Gebieten sind die Kämpfe zwischen den rivalisierenden Gruppen Fatah und Hamas eskaliert. Im Folgenden eine Übersicht über die Milizen und Einheiten beider Seiten:

Präsidentengarde: Die Elitegarde des Präsidenten und Fatah-Chefs Mahmud Abbas umfasst derzeit zwischen 4200 und 5000 Mann. Die Truppe hat die beste Ausbildung und Ausrüstung aller palästinensischen Einheiten.

Nationale Sicherheitskräfte: Zu der ebenfalls unter dem direkten Kommando von Abbas stehenden Truppe gehört ein militärischer Geheimdienst, die Küstenwache und die Elitetruppe "Force 17". Sie ist mit insgesamt rund 30.000 Mann die größte Truppe unter der Kontrolle des Präsidenten und gilt als Armee der Palästinenser.

Polizei: Theoretisch unterstehen die schätzungsweise etwa 30.000 Polizisten dem Innenministerium. Praktisch werden sie jedoch von Anhängern der Fatah dominiert.

Andere offizielle Truppen auf Fatah-Seite: Der Allgemeine Geheimdienst steht ebenfalls unter der Kontrolle des Präsidenten und hat weitere rund 5000 Kämpfer. Die von Abbas geführte Fatah baut derzeit zudem eine Spezialtruppe als Gegengewicht zur "Exekutiv-Einheit" der Hamas auf.





Al-Aksa-Brigade der Fatah: Die Brigade ist die Miliz der Fatah. Ihre Stärke wird im Gaza-Streifen auf mehrere tausend Mann geschätzt. Viele von ihnen arbeiten auch für die verschiedenen Sicherheitskräfte. Sie sind nicht so gut ausgebildet und ausgerüstet wie die Kassam-Brigaden der Hamas. Zudem fehlt es ihnen an dem zentralen Kommando und der klaren Kontrollstruktur, die die Hamas für ihre Brigade geschaffen hat.



Exekutiv-Einheit der Hamas: Die radikal-islamische Hamas unterhält eigene Exekutiv-Einheiten, die erstmals im Mai in Gaza Posten bezogen. Sie sollen derzeit etwa 6.000 Mann umfassen. Die Kämpfer stammen zu großen Teilen aus der Hamas-Miliz, den Kassam-Brigaden, aber auch aus Mitgliedern verbündeter Extremisten-Gruppen. Diese Truppe wird nach Angaben der USA und Israels vom Iran unterstützt und dürfte ebenfalls gut ausgerüstet sein.

Kassam-Brigade der Hamas: Sie wird auf 15.000 Kämpfer geschätzt, die als gut ausgebildet, ausgerüstet und hoch motiviert gelten. Anders als die Al-Aksa-Brigade hat die Hamas bei ihrer Miliz ein zentrales Kommando und eine klare Kontrollstruktur. Die Brigade schien in den Auseinandersetzungen mit der Fatah wiederholt die Oberhand zu behalten.

Quelle: n-tv.de