Ratgeber

Gläserne Kunden Ihre Kreditkartenrechnung im Netz

blippy.jpg

Blippy hat bislang fast ausschließlich amerikanische Nutzer.

(Foto: blippy.com)

Würden Sie Ihre Kreditkartenabrechnung kopieren und den Nachbarn in den Briefkasten schmeißen? Wahrscheinlich nicht. Nichts anders macht allerdings eine neue Spielerei im Web 2.0. Nutzer können sich bei "blippy" registrieren, um dann in sekundenschnelle ihren Kreditkartenkauf der blippy-Gemeinde zur Diskussion zu stellen.

Die angeblich 5000 Mitglieder, die überwiegend aus den USA kommen, können den Einkauf dann kommentieren – viel zu teuer, schlechter Deal, großartiges Angebot. Bislang unterstützt der Dienst nur amerikanische Kreditkarten. Datenschützer bringt der Dienst auf die Palme, denn um mitzumachen, muss der Nutzer seine kompletten Zugangsdaten zu einzelnen Shops wie Amazon, iTunes oder eBay angeben.

Dem gesunden Menschenverstand erschließt sich der Nutzen dieser Kommunikation nicht. Aber wer weiß: Vielleicht wird es auch in Deutschland Anhänger von blippy geben, die sich als gläserne Kunden präsentieren.

Quelle: ntv.de, akl