Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Fast 40 000 aktuell Infizierte in NRW: Soest bleibt gelb

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Dortmund (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen sind aktuell 39 900 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Das meldete das Robert Koch-Institut am Freitag. Mit landesweit 140 neuen Fällen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche stieg die Sieben-Tage-Inzidenz weiter an. Gut die Hälfte der Städte und Kreise in NRW waren auf der RKI-Karte dunkelrot gefärbt, lagen also über einer Wochen-Inzidenz von 100 Neuinfektionen. Nur der Kreis Soest mit 301 800 Einwohnern blieb weiterhin mit einem Wert von 45,1 gelb eingefärbt - lag also unterhalb des Schwellenwerts von 50.

Die Millionenstadt Köln verzeichnete einen Wert von 202,6 laut RKI, die Landeshauptstadt kam auf 172,7 und für die größte Ruhrgebietsstadt Dortmund wurde eine Kennzahl von 173,1 ermittelt. Besonders hoch fiel die Zahl der Neuinfektionen in Solingen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 283,8 sowie in Remscheid mit 245,2 und Duisburg mit 243,4 aus.

Newsticker