Sport
Dienstag, 13. März 2018

WM-Countdown (93): Achilles, das Katzenorakel aus St. Petersburg

Von Katrin Scheib, Moskau

Achilles ist gut im Geschäft. Nicht nur, dass er in der Petersburger Eremitage die Mäuse jagt. Die Katze muss nun auch bei der Fußball-WM ran - als Orakel, wie schon beim Confed Cup in Russland. Eine Wahl hat das arme Tier nicht.

Er hat es sich ja nicht ausgesucht. Das muss man vielleicht zu den Fotos von Achilles dem Kater, die gerade die Runde machen, dazusagen. Seit gestern wissen wir, dass die Hauskatze, die sonst mit ein paar Dutzend Kollegen die Eremitage in St. Petersburg mäusefrei hält, diesen Sommer nebenberuflich als WM-Orakeltier jobben wird. Oder besser: jobben muss.

Datenschutz

Denn wer wissen will, wie Achilles zu dieser Aussicht steht, muss nur kurz einen Blick auf dieses Foto hier oben werfen. Für Achilles - der wie alle Katzen in der Eremitage nach Künstlern, geschichtlichen Figuren oder Sagengestalten heißt - fing das Elend schon im Sommer 2017 an. Damals wurde er zur Orakelkatze des Confed-Cups ausgewählt.

Unsere Kolumnistin

Katrin Scheib ist Journalistin, Schalke-Fan und kommt aus dem Rheinland. Als die deutsche Mannschaft 2014 in Brasilien Fußball-Weltmeister wurde, war sie gerade nach Moskau gezogen. Seitdem bloggt sie unter kscheib.de über ihren Alltag und informiert mit ihrem "Russball"-Newsletter jede Woche über den Fußball und die WM-Vorbereitungen in Russland. Und nun schreibt sie für n-tv.de den Countdown, bis das Turnier am 14. Juni beginnt.

Und guckte dabei genau so, wie jeder von uns guckt, wenn der Chef kommt und sagt: "Hey, Leistungsträger - ich hab da so ne kleine Zusatzaufgabe für dich." Achilles war, mit anderen Worten, not amused.

Als nächstes rächte sich, dass Achilles seine Sache gut machte. Die Mehrheit seiner Prognosen beim Confed-Cup trat tatsächlich ein, und so wurde der Vertrag als Fußballvorhersager vorzeitig verlängert. Den Kater selbst hat mal wieder keiner gefragt.

Nun muss er also bei der WM noch einmal ran, der bocklose Achilles. Muss sich zwischen zwei Fressnäpfen entscheiden, in denen Flaggen stecken, und so seine Vorhersage abgeben. Armer weißer Kater. Aber immerhin: Ab Mitte Juli kann er sich dann ja nach interessantere Aufgaben umsehen. Schluss mit Fußball, und Schluss auch mit Mäusejagen im Museum. Achilles lässt sich das Fell ein bisschen länger wachsen - und heuert dann als Schoßkater bei einem Superschurken an.

Datenschutz

Die Folgen 100, 99, 98, 97, 96, 95 und 94 des WM-Countdowns finden Sie hier.

Quelle: n-tv.de