Sport

Weitere Fälle erwartet Anti-Doping-Plan vorgelegt

IOC-Präsident Jacques Rogge hält weitere Disqualifikationen von Dopingsündern von Salt Lake City für möglich. Bei den Olympischen Winterspielen seien fünf Kontrollen positiv gewesen, die Zahl könne sich aber noch erhöhen, sagte der Belgier auf einer Pressekonferenz in Oslo.

Am Wochenende soll das österreichische Langlauf-Team wegen des Verdachts auf Blutdoping angehört werden.

Norwegens Premierminister Kjell Magne Bondevik hat unterdessen dem IOC-Präsidenten in Oslo einen zehn Punkte umfassenden Doping-Plan übergeben.

Das Programm beinhaltet Vorschläge zur Gestaltung eines Anti-Dopinggesetzes und die Forderung, dass alle Personen aus dem Umfeld von Sport-Betrügern entlassen werden müssen.

Nach Meinung der Norweger sollen sich Dopingsünder künftig auch vor einem ordentlichen Gericht verantworten müssen.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen