Sport

Keine Formel 1, aber was mit Autos BMW kehrt in die DTM zurück

Der Münchner Automobilhersteller BMW will ab 2012 in die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft zurückkehren. Vor einer Rückkehr müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, an denen der DTM-Dachverband ITR derzeit intensiv arbeitet.

2n8z4212.jpg8823929372541534092.jpg

"Wir werden in den kommenden Monaten auf technischer Seite alle nötigen Vorbereitungen treffen": BMW-Motorsport-Direktor Mario Theissen.

(Foto: dpa)

BMW kehrt im Jahr 2012 in das Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) zurück. Wie der Münchner Automobilhersteller mitteilte, hat der Vorstand der BMW AG "eine positive Grundsatzentscheidung für ein Engagement des Unternehmens im neu ausgerichteten Deutsche Tourenwagen Masters ab 2012" getroffen. Im Zuge der Neuausrichtung seines Motorsport- Programms nach dem Rückzug aus der Formel 1, will BMW die wesentlich kostengünstigere DTM als Plattform für seriennahe Rennwagen nutzen.

Damit wird sich BMW nach 20 Jahren Abstinenz in der DTM in zwei Jahren dort wieder mit den seit dem Abschied von Opel nach der Saison 2005 einzigen DTM-Herstellern Audi und Mercedes messen. Das Comeback sei aber an "bestimmte Voraussetzungen" geknüpft. Gemeint ist das neue Reglement, das ab 2011 gelten soll und an dem BMW bereits mitgewirkt hat.

"In Erwartung eines positiven Abschlusses trifft BMW Motorsport auf der Technikseite entsprechende Vorbereitungen", hieß es. Die endgültige Entscheidung solle im Laufe des Jahres fallen. Zuletzt war bereits über einen Einstieg der Bayern 2011 spekuliert worden. "Wir werden in den kommenden Monaten auf technischer Seite alle nötigen Vorbereitungen treffen, um uns im Falle eines Einstiegs 2012 aus dem Stand konkurrenzfähig präsentieren zu können", sagte BMW-Motorsport-Direktor Mario Theissen.

Quelle: n-tv.de, dpa/sid

Mehr zum Thema