Sport

Starke Gruppengegner BVB gegen die drei "Ms"

Der deutsche Fußball-Meister Borussia Dortmund trifft in der zweiten Gruppenphase der Champions League vom 26./27. November bis 18./19. März in der Gruppe C auf den AC Mailand, Real Madrid und Lokomotive Moskau.

"Vize" Bayer Leverkusen muss sich in der Gruppe A der "Königsklasse" mit Inter Mailand, dem FC Barcelona und Newcastle United auseinandersetzen. Dies ergab die Auslosung der Uefa in Genf.

Während Leverkusen zum Auftakt "Barca" in der BayArena erwartet, starten die Borussen in Moskau.

Auf die Dortmunder wartet damit in der Runde der besten 16 Teams Europas ein absolutes Staraufgebot. Der neunmalige Europacup-Sieger Madrid, unter anderem mit Ronaldo, Zinedine Zidane, Luis Figo, Raul und Roberto Carlos, warf die Westfalen 1998 im Halbfinale raus (0:2, 0:0). Das Hinspiel in Spanien bleibt durch das umgekippte Tor vor Spielbeginn unvergessen. Den AC Mailand, fünfmal Europas Champion, mit Filippo Inzaghi, Andrej Schewtschenko, Paolo Maldini oder Rivaldo bezwangen dagegen die Borussen im April im Uefa-Cup-Halbfinale des Vorjahres (4:0, 1:3). Moskau steht zum ersten Mal in der Zwischenrunde.

Leverkusen trifft auf Inter Mailand und Newcastle United, zwei Teams gegen die jede Wettkampferfahrung fehlt. Mit Barcelona haben die Rheinländer in der Vorrunde der Vorsaison Erfahrung gesammelt. In der BayArena gab es einen 2:1-Sieg, im Nou Camp eine 1: 2-Niederlage.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen