Sport

Sammer will nicht der Dumme sein BVB will ins Uefa-Cup-Finale

Für die Fans ist der Finaleinzug nach dem 4:0 gegen den AC Mailand bereits klar, für Matthias Sammer ist noch lange nichts entschieden.

Während die Anhänger von Borussia Dortmund in der Geschäftsstelle des Vereins bereits seit einigen Tagen zu Tausenden Karten für das Endspiel um den UEFA-Cup ordern, warnt der Trainer eindringlich vor den Qualitäten der im Hinspiel gedemütigten Milan-Profis.

Auf das Gerede vom Betriebsausflug ins Giuseppe-Meazza-Stadion, wo der BVB den vierten Einzug in ein europäisches Finale perfekt machen will, reagierte nicht nur Sammer ausgesprochen allergisch.

Auch Kapitän Stefan Reuter fand deutliche Worte: „Wenn wir jetzt noch rausfliegen, wäre das die größte Blamage, die man sich vorstellen kann. Wer den AC Mailand unterschätzt, ist selber schuld.“

Sammer erinnerte sich an seine Zeit als Profi bei Dynamo Dresden. Im innerdeutschen Pokalsieger-Duell gegen Bayer Uerdingen wähnte sich Dresden nach einem 2:0 im Hinspiel und einer 3:1-Führung im Rückspiel bereits im Halbfinale. Doch am Ende unterlagen die Sachsen in der Grotenburg-Kampfbahn noch mit 7:3. Für Sammer ein Menetekel und eine Warnung davor, den Tag vor dem Abend zu loben.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen