Sport

Auf nach Mailand Bayern müssen gewinnen

Vor der Champions-League-Begegnung gegen AC Mailand beim italienischen Traditionsverein ist es beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München eigentlich schon fünf nach zwölf. Nach drei Spielen in der Vorrunde steht lediglich ein magerer Punkt auf dem Konto der Bayern.

Doch nicht einmal nur das Weiterkommen in der Königsklasse ist gefährdet, wozu es mindestens den zweiten Tabellenplatz braucht, sondern auch die Uefacup-Teilnahme, für die der dritte Tabellenplatz nötig ist.

Kein Wunder also, dass Kapitän Oliver Kahn zur emotionalen Großoffensive bläst: „Wir fahren nach Mailand, um zu gewinnen, und ich bin felsenfest davon überzeugt, dass wir gewinnen", erklärte der Bayern-Torwart, der überdies in der „Bild“-Zeitung grünes Licht, bis 2006 hochmotiviert weitermachen zu wollen.

Während Bayern-Präsident Franz Beckenbauer nur noch wenig Hoffnung in das Weiterkommen setzt, zeigt sich Trainer Ottmar Hitzfeld wildentschlossen: „Wir dürfen nicht den geringsten Zweifel haben, Grübeln bringt nichts", sagte Trainer Ottmar Hitzfeld im Interview mit dem „kicker“ und sprach von einer „reellen Chance".

Motivationsprobleme gibt es für den Auftritt im Giuseppe-Meazza-Stadion ohnehin nicht: „Jeder Spieler will in der Champions League bleiben, jeder Spieler hat genug Druck. Und in solch einem Spiel kann jeder Spieler etwas für sein Image tun. Andere Begegnungen sind Pflicht für uns, wenn man aber Milan schlägt, steht man in ganz Europa im Mittelpunkt. Ein Sieg würde eine Riesenaufbruchstimmung erzeugen."

Allerdings fehlen den Bayern die angeschlagenen Hasan Salihamidzic, Owen Hargreaves (beide Muskelverhärtung im Oberschenkel) und Willy Sagnol (Wadenprobleme). Dagegen müssen die Mailänder möglicherweise auf Rivaldo verzichten. Der brasilianische Weltmeister klagte nach dem 4:1 von Milan am Wochenende in der Serie A gegen Atalanta Bergamo über Schmerzen im rechten Knie. „Ich hoffe, dass ich spielen kann. Aber man muss abwarten", sagte der brasilianische Superstar.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen