Sport

Sohn in Lebensgefahr Brehme dennoch im Training

Trotz eines privaten Schicksalsschlages wird Andreas Brehme auf eigenen Wunsch weiter das Training von Fußball-Zweitligist SpVgg Unterhaching leiten. Der Weltmeister von 1990 will auch am Sonntag beim Zweitligaspiel bei der SpVgg Greuther Fürth auf der Bank sitzen.

Brehmes 16-jähriger Sohn Ricardo war am Montag im Schulunterricht bewusstlos zusammengebrochen und musste nach einem Herzstillstand reanimiert werden. Ricardo Brehme wurde in ein künstliches Koma versetzt und liegt derzeit auf der Intensivstation des Harlachinger Krankenhauses in München.

"Am Montagabend sah es noch ganz schlecht aus, aber jetzt geht es ihm schon wieder viel besser", sagte Brehme der "Bild"-Zeitung: "Ricardo war klinisch tot. Er hatte Glück, dass der Lehrer ihn sofort reanimiert hatte."

Indes unterschrieb Miroslav Stevic vom VfL Bochum wie erwartet am Mittwoch einen Vertrag über eineinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2006 beim ehemaligen Erstligisten. Der 271-malige Bundesliga-Spieler kommt ablösefrei. Der defensive Mittelfeldspieler, der mit Borussia Dortmund 2002 deutscher Meister wurde und der in München bereits beim TSV 1860 gespielt hatte, nahm am Mittwochnachmittag erstmals am Training der Hachinger teil und wird am Sonntag in Fürth sein Debüt feiern.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen