Sport

Handball-WM DHB-Frauen schaffen Auftaktsieg

Trotz Zittereinlagen haben die deutschen Handball-Frauen mit einem Auftaktsieg die Grundlage für den Einzug in die Hauptrunde der Weltmeisterschaft gelegt. Dank Nervenstärke und einer überragenden Torfrau Sabine Englert feierte das Team von Bundestrainer Armin Emrich in Nantes vor 4.460 Zuschauern einen 26:21 (17:12)-Sieg gegen den Olympia-Dritten Ukraine.

Beste deutsche Torschützin war Grit Jurack (9/1). Kathrin Blacha sah nach drei Zeitstrafen die Rote Karte (56.).

"Das war ein existenzieller Sieg in der Todesgruppe. Es ging für beide Mannschaften um alles. Diese zwei Punkte sind Gold wert", jubelte Bundestrainer Emrich.

"Da fallen ganz schön viele Felsbrocken vom Herzen. Wir haben die besseren Nerven gehabt", sagte die nach einer Schulteroperation noch nicht nominierte Kreisläuferin Anja Althaus erleichtert. "Zwei Punkte, das war das Wichtigste. Wir haben das Optimum an Punkten zum WM-Start erreicht, auch wenn es etwas holprig war", bekannte Abwehrchefin Stefanie Melbeck.

Mit einem Sieg im zweiten Spiel der Vorrundengruppe am Montag gegen Außenseiter Paraguay kann die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) bereits vorzeitig die Qualifikation für die Hauptrunde schaffen. Dritter Gruppengegner am Dienstag ist der Olympia-Zweite Südkorea.

Quelle: n-tv.de