Sport

Beckham akzeptiert Duscher entschuldigt sich

Der argentinische Fußball-Profi Aldo Duscher hat sich für sein brutales Foul persönlich bei David Beckham entschuldigt. Der Kapitän der englischen Nationalmannschaft akzeptierte die Entschuldigung an.

Beckham hatte sich im Champions League-Spiel zwischen Manchester United und Deportivo La Coruna (3:2) einen Bruch des linken Mittelfußknochens zugezogen und fällt möglicherweise für die Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea aus. Nationalcoach Eriksson will Beckham trotzdem mit zur WM nehmen. Derzeit gehen die Ärzte davon aus, dass der 26-Jährige frühestens im Achtelfinale eingesetzt werden kann.

Während sich Beckham in dem Telefonat für den aufgenommenen Kontakt bedankte, bedauerte Duscher den Zwischenfall erneut, wies jedoch darauf hin, dass er von der englischen Presse behandelt worden sei, als habe er etwas wirklich Grausames getan. "Das war der schlimmste Moment meiner Karriere, aber nach dem Gespräch mit Beckham habe ich mich besser gefühlt", sagte der Argentinier.

Seit Mittwoch ist das Foul zudem in den argentinischen und englischen Zeitungen Thema Nummer eins. Die beiden Ex-Weltmeister treffen bei der WM-Endrunde im Spitzenspiel der Gruppe F am 7. Juni in Sapporo aufeinander.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema