Sport
Sonntag, 03. März 2002

2. Fußball Bundesliga: Fürth gibt Punkte ab

Die SpVgg. Greuther Fürth hat erstmals in diesem Jahr in der zweiten Fußball-Bundesliga unnötig Punkte abgegeben. Gegen Eintracht Frankfurt kam das Team von Trainer Eugen Hach nach zuletzt sieben Siegen in Serie nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus.

Rot-Weiß Oberhausen sammelte am 25. Spieltag wichtige Punkte für den Klassenhalt. Die Mannschaft von Trainer Aleksander Ristic verbuchte einen 1:0 (0:0)-Sieg beim Karlsruher SC und blieb damit zum fünften Mal in Folge ohne Niederlage.

Zuvor hatte der bislang auswärtsschwache Zweitliga-Neuling Schweinfurt 05 im einzigen Samstagspiel bei Alemannia Aachen mit 0:1 (0:0) eine weitere Niederlage hinnehmen müssen. Den Treffer des Tages erzielte Aachens Abwehrspieler Frank Schmidt in der 51. Minute mit einem Schuss aus fünf Metern Entfernung unter die Querlatte.

FSV Mainz hatte sich am Freitag das Leben wieder einmal selbst schwer gemacht. Nach einem mageren 2:2 (1:0) gegen Babelsberg 03 zum Auftakt des 25. Zweitliga-Spieltages wartet die Mannschaft von Jürgen Klopp nach der Winterpause weiter auf ihren ersten Sieg am heimischen Bruchweg. Im Aufstiegskampf holten die Mainzer damit aus den letzten vier Heimspielen gerade mal drei Punkte.

Besser macht es derzeit der 1. FC Union Berlin. Der Aufsteiger darf weiter vom Durchmarsch in die Fußball-Bundesliga träumen. Gegen den Tabellenvorletzten 1. FC Saarbrücken gewann der letztjährige DFB-Pokalfinalist mit 3:0 (0:0) und hält durch den fünften Sieg in Folge den Anschluss an die Aufstiegsplätze. Saarbrücken, das die vierte Niederlage in Serie ohne eigenen Treffer hinnehmen musste, stürzte wieder auf den letzten Tabellenplatz kann für die Regionalliga planen.

Wie Mainz lässt auch Arminia Bielefeld die Puste im Kampf um den Aufstieg. Die Ostwestfalen kassierten im West-Duell beim MSV Duisburg eine 1:2 (1:0)-Niederlage, verbuchten damit nur einen Punkt aus den letzten beiden Spielen und liegen in der Tabelle weiter auf Platz vier.

Quelle: n-tv.de