Sport

Im Wetterchaos von Wimbledon Görges und Lisicki glänzen

2ylu3612.jpg3394047342646744478.jpg

Weiter im Eiltempo: Sabine Lisicki gab in Runde 1 in Wimbledon nur zwei Spiele ab.

(Foto: dpa)

Im All England Club ist mal wieder Geduld gefragt. Regenschauer wirbeln das Programm durcheinander, doch die deutschen Damen gehen nicht unter. Julia Görges folgt ihrer Fed-Cup-Kollegin Andrea Petkovic ebenso im Eiltempo in Runde 2 wie Sabine Lisicki. Die deutschen Herren glänzen gar nicht.

Es war nasskalt, es war windig, es war nicht die große Bühne - doch Julia Görges und Sabine Lisicki ließen sich davon nicht im geringsten beirren. Im Eiltempo zogen die beiden deutschen Tennisspielerinnen bei den 125. All England Championships in die zweite Runde ein und folgten in beeindruckender Manier ihrer Fed-Cup-Kollegin Andrea Petkovic, die ihr Auftaktmatch einen Tag zuvor gewonnen hatte.

2yh32730.jpg3811279312214203856.jpg

Julia Görges brauchte etwas länger, hatte aber auch keine Probleme.

(Foto: dpa)

Auf dem eher ungemütlichen Court Nummer 5 benötigte Görges nur 71 Minuten, um ihren zweiten Matchball zum 6:3, 6:0 gegen die Spanierin Anabel Medina Garrigues zu verwandeln. Auf dem nicht minder glanzlosen Court Nummer 4 zog Lisicki anschließend in lediglich 45 Minuten mit einem 6:1, 6:1 gegen Anastasja Sevastiova aus Lettland in die zweite Runde ein - und ließ Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner erstaunt zurück: "Sabine war unglaublich souverän."

Die in Wimbledon an Nummer 16 gesetzte Görges, die bis zu einem möglichen Achtelfinal-Match gegen die Weltranglistenerste Caroline Wozniacki (Dänemark) eine günstige Auslosung hat, trifft nun auf Heather Watson (Großbritannien) oder Mathilde Johansson (Frankreich). Lisicki, die im All England Club vor zwei Jahren bereits im Viertelfinale gestanden hatte, spielt dagegen gegen die Weltranglistendritte und French-Open-Siegerin Li Na (China). Ausgeschieden ist hingegen Kristina Barrois (Stuttgart) nach einem 2:6, 7:5, 2:6 gegen die Tschechin Petra Cetkovska.

Williams kämpft, Murray spaziert

Erheblich mehr Probleme als Görges und Lisicki hatte die fünfmalige Turniersiegerin Venus Williams. Die 31 Jahre alte Amerikanerin musste in einem über weite Strecken hochklassigen Match auf dem Centre Court, dessen Dach wegen des Regens am Vormittag geschlossen wurde und blieb, immerhin 2:56 Stunden lang kämpfen. Erst dann hatte sie die mittlerweile 40 Jahre alte Japanerin Kimiko Date-Krumm mit 6:7 (6:8), 6:3, 8:6 niedergerungen.

Trotz einer ordentlichen Leistung ausgeschieden ist Tobias Kamke. Er verpasste in der zweiten Runde des Rasenturniers gegen den an Nummer vier gesetzten britischen Mitfavoriten Briten Andy Murray eine Überraschung. Nach 1:57 Stunden verlor er mit 3:6, 3:6, 5:7.

Auch für Routinier Rainer Schüttler war die 2. Runde der 125. All England Championships in Wimbledon Endstation. Der 35-Jährige, der zum Auftakt den an Nummer 30 gesetzten Brasilianer Thomaz Bellucci in drei Sätzen bezwungen hatte, unterlag dem Spanier Feliciano Lopez 6:7 (3:7), 7:6 (7:3), 2: 6, 2:6. Lopez hatte zuvor schon Michael Berrer ausgeschaltet. Qualifikation Cedrik-Marcel Stebe musste sich dem Bulgaren Grigor Dimitrow nach drei engen Sätzen mit 5:7, 5:7, 6:7 (5:7) geschlagen geben.

Quelle: ntv.de, sid/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen