Sport

Auktion bringt neuen Weltrekord Jordan-Schuhe erlösen 615.000 Dollar

ea8128f99d6dc99d0c795b22cdf1b700.jpg

Eine Scherbe von damals soll noch immer in den alten Tretern stecken.

(Foto: dpa)

Als Basketballer stellte Michael Jordan eine Höchstleistung nach der anderen auf - und nun gibt es wieder einen Rekord, allerdings nicht auf dem Spielfeld, sondern beim Auktionshaus Christie's: Dort wird ein Paar Schuhe eines denkwürdigen Spiels zu einem verrückten Preis versteigert.

Von Basketball-Star Michael Jordan getragene Sportschuhe haben für 615.000 Dollar (519.000 Euro) den Besitzer gewechselt. Es handele sich um den höchsten jemals für ein Paar Sneakers erzielten Auktionspreis, bestätigte ein Sprecher des Auktionshauses Christie's dem US-Sender CNN.

Das Paar "Air Jordan 1 High Chicago" von Nike hatte Jordan im August 1985 bei einem Testspiel in Italien getragen und darin 30 Punkte erzielt. Bei einem Slam-Dunk-Sprung während des Spiels hatte Jordan das gläserne Brett des Basketballkorbs zertrümmert, eine winzige Scherbe davon steckt bis heute laut Christie's im Profil eines Schuhs.

Über den neuen Besitzer der Schuhe wurde bislang nichts bekannt. Im Mai hatte ein nahezu identisches Paar bereits eine ähnliche Summe erlöst. Damals kamen bei Sotheby's in New York "Nike Air Jordan 1S"-Sneakers für 560.000 Dollar unter den Hammer. Auch Sotheby's hatte damals von einem neuen Rekord berichtet. Der "Nike Air Jordan 1S" war ein Schuh, den der heute 57-jährige Jordan 1985 gemeinsam mit Nike entwickelt hatte.

Quelle: ntv.de, vpe/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.