Sport

"In Paris ganz oben stehen" Klöden träumt vom Tour-Sieg

Trotz der teaminternen Konkurrenz durch Alexander Winokurow möchte Andreas Klöden 2007 die Tour de France gewinnen. "Die Tour ist mein Hauptziel für diese Saison, denn ich träume weiter davon, in Paris einmal ganz oben zu stehen", sagte der 31-Jährige im Trainingslager seines neuen Astana-Teams auf Mallorca.

Die Aussage überrascht, da dem Tour-Dritten des vergangenen Jahres und Zweiten von 2004 nach dem Weggang von T-Mobile die Kapitänsrolle in seinem neuen Team keineswegs sicher ist. So glaubt Klöden offenbar daran, dass sich die Rangordnung zwischen ihm und dem Kasachen Winokurow im dem hauptsächlich von einem kasachischen Konsortium finanzierten Astana-Team möglicherweise erst im Lauf der Frankreich-Rundfahrt ergeben werde.

Immerhin erklärte auch Winokurow, dass man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen könne, wer während der Frankreichrundfahrt Chef im Team sein werde. "Die aktuelle Form und die Situation bestimmen die Kapitänsrolle", sagte der Kasache und schob noch ein Lob für Klöden hinterher: "Andreas hat schon bewiesen, dass er bei der Tour Großes leisten kann." Fraglich ist nur, ob er es 2007 auch darf.

Quelle: n-tv.de