Sport

Die Polizei ist nicht begeistert Ladendieb scheitert an Box-Weltmeister

imago0046564187h.jpg

Dominic Bösel hat alles im Griff, nicht nur seine Weltmeister-Gürtel.

(Foto: imago images/Ed Gar)

Klassischer Fall von "an den Falschen geraten": Ein Zigarettendieb hat nach einem eigentlich erfolgreichen Beutezug Pech im Endspurt, weil er einem übermächtigen Gegner gegenübersteht. Die Polizei muss nur noch zugreifen, ist von der Hilfe aber nicht beeindruckt.

Diesen Kampf hat Box-Weltmeister Dominic Bösel ganz ohne Fäuste gewonnen. "Ich habe einen Ladendieb durch Freyburg verfolgt und gestellt, bis die Polizei kam", teilte der 30-Jährige per Kurznachricht mit. Am Samstag hatte ein Mann Zigaretten in einem Supermarkt geklaut, und kam im Vollsprint aus dem Laden gerannt. Bösel verfolgte ihn zunächst mit dem Auto.

"Er versuchte dann, weiter zu Fuß zu flüchten, schmiss Mülltonnen um. Aber ich konnte ihm locker folgen. Da hat er dann auch gemerkt, dass es nichts bringt", sagte der 30-Jährige der "Bild"-Zeitung. Die Polizei war von der Aktion allerdings wenig begeistert. Eine Sprecherin: "Grundsätzlich raten wir als Polizei nicht zu solchen Vorgehensweisen." Der Filialleiter habe sich allerdings beim flinken Box-Champion bedankt.

Der Profi des Magdeburger SES-Boxstalls ließ sich von dem Dieb nicht einschüchtern. "Das hat mir keine Angst gemacht. Ich boxe, seit ich sechs Jahre alt war. Ich bin stattdessen noch einen Schritt auf ihn zugegangen. Aber klar, hätte er eine Waffe wie zum Beispiel ein Messer gehabt, wäre es etwas anderes gewesen, dann hätte ich die Sache abgebrochen", sagte Bösel der "Mitteldeutschen Zeitung". 20 Minuten später sei die Polizei eingetroffen.

Im November 2019 schlug Bösel im Titelkampf im Halbschwergewicht den Schweden Sven Fromling und wurde dadurch zum IBO-Weltmeister und zum Interimsweltmeister der WBA. Seine erste Titelverteidigung gegen den Australier Zac Dunn war für Ende März geplant. Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Kampf jedoch kurzfristig verschoben werden.

Quelle: ntv.de, ter/dpa