Sport

Chelsea zum Siegen verdammt ManU kurz vor 16. Meistertitel

Manchester United steht dicht vor dem 16. Meistertitel der Vereinsgeschichte. Durch den 1:0-Sieg im Lokalderby bei Manchester City baute der Tabellenführer der Premier League seinen Vorsprung vor Verfolger FC Chelsea am 37. Spieltag auf vorläufig acht Punkte aus.

Nur wenn der Club von Michael Ballack am Sonntag beim Ortsrivalen FC Arsenal gewinnt, würde er sich eine theoretische Chance auf den Titelgewinn erhalten. Am kommenden Mittwoch stehen sich die beiden Topclubs des englischen Fußballs dann noch in einem Nachholspiel in Chelsea gegenüber.

In einem temporeichen Derby vor 47.244 Zuschauern gelang United die Wiedergutmachung für die 0:3-Schmach in der Champions League in Mailand nur vom Ergebnis her. Spielerisch wusste der Spitzenreiter gegen den Tabellen-13., bei dem der frühere deutsche Nationalspieler Dietmar Hamann zur Halbzeit ausgewechselt wurde, nicht zu überzeugen.

Ronaldo trifft, van der Saar hält

Für die Entscheidung sorgte Cristiano Ronaldo, der in der 34. Minute einen an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter verwandelte. Zuvor war "ManU"-Abwehrchef Rio Ferdinand (23.) mit einem Kopfball an der Latte gescheitert.

In der 80. Minute hielt der Niederländer Edwin van der Sar den knappen Erfolg fest, als er einen schwach geschossenen Strafstoß von Darius Vassell parierte.

Quelle: ntv.de