Sport

WTA-Turnier in 's-Hertogenbosch Petkovic steht im Finale

Beim WTA-Turnier in 's-Hertogenbosch scheidet Titelverteidiger Benjamin Becker zwar aus, es könnte jedoch einen fliegenden Wechsel mit den Damen geben: Andrea Petkovic gewinnt ihr Semifinale gegen Kirsten Flipkens aus Belgien. Im Finale wartet ein harter Brocken.

Netherlands_Unicef_Open_PDJ122.jpg8005372923029342676.jpg

Kann ihren zweiten WTA-Turniersieg holen: Andrea Petkovic.

(Foto: AP)

Fed-Cup-Spielerin Andrea Petkovic aus Darmstadt hat bei der Wimbledon-Generalprobe im niederländischen 's-Hertogenbosch zum zweiten Mal das Finale eines WTA-Turniers erreicht. Titelverteidiger Benjamin Becker ist an gleicher Stätte im Halbfinale gescheitert. Der 29-Jährige aus Orscholz verlor in der Vorschlussrunde gegen den Serben Janko Tipsarevic mit 7: 6 (7:5), 3:6, 4:6.

Die 22-Jährige Andrea Petkovic, im vergangenen Jahr Siegerin in Bad Gastein, setzte sich im Halbfinale nach hartem Kampf gegen die Belgierin Kirsten Flipkens mit 6:7 (3:7), 7:6 (7:2) und 6:4 durch. Petkovic verwandelte nach 2:37 Stunden ihren ersten Matchball.

Duell gegen Justine Henin

Im Finale wartet auf Andrea Petkovic ein harter Brocken. Erstmals trifft sie in ihrer Karriere auf Justine Henin, die beim in der kommenden Woche beginnenden Grand-Slam-Turnier in Wimbledon nach zwei Final-Teilnahmen endlich triumphieren will. Dies ist der einzige Major-Titel, der der Belgierin noch fehlt. Die siebenmalige Grand-Slam-Gewinnerin Henin hatte im Halbfinale die Rumänin Alexandra Dulgheru ausgeschaltet.

Benjamin Becker hatte vor seiner zweiten Halbfinal-Teilnahme binnen Wochenfrist im Viertelfinale der Wimbledon-Generalprobe das deutsche Duell mit dem Stuttgarter Simon Greul souverän für sich entschieden. Im Vorjahr bezwang der gebürtige Saarländer in 's-Hertogenbosch als Qualifikant im Endspiel Lokalmatador Raemon Sluiter. Der Erfolg ist Beckers bislang einziger Turniersieg auf der ATP-Tour. Tipsarevic trifft im Endspiel auf den Ukrainer Sergej Stachowski.

Quelle: n-tv.de, sid