Sport

Fußball-Bundesliga Pizarro geht nach München

Bundesliga-Torjäger Claudio Pizarro wechselt vom SV Werder Bremen zum FC Bayern München. Werders Sportdirektor Klaus Allofs beendete am Pfingstmontag das tagelange Verwirrspiel um den peruanischen Fußball-Profi, der gegen eine Ablösesumme von rund 15 Mio. DM nach München gehen kann.

„Den Ausschlag für den deutschen Meister gaben wohl die Transferaktivitäten von Real Madrid und FC Barcelona, die sich in den letzten Tagen anderweitig umgesehen haben“, erklärte Allofs.

Derzeit ist Pizarro in seiner Heimat mit der peruanischen Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation im Einsatz. Sein Vater und sein Berater hatten in den vergangenen Wochen versucht, mit einem Verhandlungspoker den Preis für den Stürmer in die Höhe zu treiben. Beim Wechsel zum FC Bayern wird deshalb neben der Ablösesumme noch ein Handgeld in Millionenhöhe für Pizarro herausspringen.

Bisher hatte Champions-League-Gewinner Bayern München für die kommende Saison in Pablo Thiam, der ablösefrei vom VfB Stuttgart kommt, sowie Niko Kovac (Hamburger SV/11,5 Millionen Mark) und Robert Kovac (Bayer Leverkusen/15) drei neue Spieler verpflichtet.

Quelle: ntv.de