Sport

Von "Bara" zu Real Madrid Rivaldo allen zur Verfügung

Der AC Mailand verhandelt mit dem brasilianischen Stürmer-Star Rivaldo. Der Weltmeister hatte zuvor mit dem FC Barcelona einen Aufhebungsvertrag vereinbart. Rivaldo forderte angeblich sechs Mio. Euro pro Jahr Gehalt. Bei einer Verpflichtung über eine Vertragslaufzeit von drei Jahren ist der Brasilianer angeblich mit 4,5 Mio. Euro pro Spielzeit zufrieden.

Allerdings scheint auch ein Wechsel nach Madrid denkbar: Die "Königlichen" hatten bereits ihr Interesse an Rivaldo bekundet, sollte er einen "Freibrief" ausgestellt bekommen und ablösefrei gehen können. Auch Atltico Madrid meldete sich zu Wort. "Ich würde ihn mit geschlossenen Augen unter Vertrag nehmen", tönte Club-Chef Jess Gil y Gil. Ein solcher Deal wäre nach seinen Worten auch für Barcelona von Vorteil, um ein "Super-Real-Madrid" zu verhindern. Die Sportzeitungen "Marca" und "As" hatten Rivaldo am Wochenende bereits in Fotomontagen im Trikot der "Königlichen" gezeigt.

Der frühere "Weltfußballer" Rivaldo Vitor Borba Ferreira kostete den FC Barcelona fast 12 Millionen Euro im Jahr. Abgesehen von den hohen Kosten hat "Barca" nun auch ein zweites Problem gelöst: Der Verein hatte nach der Verpflichtung des Argentiniers Juan Romn Riquelme einen Nicht-EU-Spieler zu viel im Kader.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen