Sport

Nach Nullnummer in Prag Rückspiel-Sieg für BVB Pflicht

Trotz einer dürftigen Leistung an der Moldau darf Borussia Dortmund weiter von der ersten Halbfinal-Teilnahme im Europapokal seit 1998 träumen.

Mit einer tristen Nullnummer gegen Slovan Liberec schuf sich der Bundesliga-Zweite in Prag eine günstige Ausgangsposition für das Viertelfinal-Rückspiel im UEFA-Cup im heimischen Westfalenstadion.

Allerdings knüpften die Borussen vor 14.458 Zuschauern im Prager Letna-Stadion, wohin die Begegnung von der UEFA kurzfristig verlegt worden war, nahtlos an ihre schwachen Auswärts- Auftritte auf der europäischen Fußball-Bühne in dieser Saison an und enttäuschten vor allem in der Offensive auf ganzer Linie.

Weil der in seiner Heimat offenbar übermotiviert in die Partie gegangene Tomas Rosicky gegen seinen Bewacher David Langer kaum einen Stich machte, war die Schaltzentrale der Dortmunder praktisch lahm gelegt.

Die Dortmunder müssen im Rückspiel nun unbedingt gewinnen, um noch ins Semifinale einzuziehen.

Quelle: n-tv.de