Sport

Zoff mit der Verwandschaft? Solo nach Prügelei festgenommen

2011-07-17T215942Z_01_STN197_RTRMDNP_3_SOCCER-WORLD.JPG4497537000001242199.jpg

Als Fußballerin Hope Solo bei der Familienfeier handgreiflich wird, soll das nicht das erste Mal gewesen sein.

(Foto: REUTERS)

Hope Solo ist eine der besten Torhüterinnen der Welt. Aber nicht nur auf dem Feld sorgt die US-Fußballerin für Furore. Offenbar packt die 32-Jährige auch außerhalb des Feldes durchaus etwas fester zu.

Neuer Ärger um Hope Solo: Die Keeperin der amerikanischen Fußball-Nationalmannschaft ist wegen des Verdachts häuslicher Gewalt festgenommen worden. Der Olympiasiegerin von 2012 wird vorgeworfen, ihre Schwester und ihren 17-jährigen Neffen bei einer Familienfeier in Kirkland im US-Bundesstaat Washington geschlagen zu haben. Das berichtete "The Seattle Times".

Nach einem Notruf bei der Polizei sei Solo abgeführt und ohne Kaution ins King County Gefängnis gebracht worden. Die 32-Jährige, in den USA ein Star, soll am Montag einem Haftrichter vorgeführt werden. Bis dahin muss sie im Gefängnis bleiben.

Ein Polizeibeamter berichtete, dass in Solos Haus in Kirkland eine große Familien-Feier stattgefunden habe. "Die Situation ist außer Kontrolle geraten. Nach Angaben des Kirkland Police Department war die für den Seattle Reign FC spielende Solo betrunken und stark verärgert. Die Aggressionen seien von ihr ausgegangen. Die Angegriffenen hätten sichtbare Verletzungen davongetragen, hieß es in einer Polizeimitteilung.

Solos Anwalt Todd Maybrown dementierte in einer E-Mail an die amerikanische Nachrichtenagentur Associated Press die Vorwürfe: "Hope hat sich keines Verbrechens schuldig gemacht. Unsere Ermittlungen haben ergeben, dass Hope angegriffen und während dieses unglücklichen Zwischenfalls verletzt wurde. Wir werden das auch vor Gericht vorbringen und sind sicher, dass Hope das sehr schnell hinter sich lassen kann." Ihr Club twitterte: "Wir wissen von der Situation. Aber zu diesem Zeitpunkt gibt es keinen weiteren Kommentar."

Solo, bei der WM 2011 in Deutschland als beste Torhüterin ausgezeichnet, hatte in den vergangenen Jahren immer wieder abseits des Fußballfeldes für Gesprächsstoff gesorgt. In ihrer Biografie gab Solo Details über die aus ihrer Sicht verkorkste Kindheit sowie intime Geständnisse preis und sorgte bereits mit Nacktfotos, Tanz-Show-Auftritten und Zickereien via Twitter für Aufsehen. Vor der Hochzeit mit ihrem Freund Jerramy Stevens 2012 hatten sich Solo und der ehemalige Football-Profi offenbar geprügelt. Stevens war von der Polizei vorübergehend festgenommen worden und musste vor dem Amtsgericht aussagen.

Quelle: ntv.de, ame/sid/dpa