Sport

Bayern wollen Supercup Verletzte bereiten Hitzfeld Sorge

Der deutsche Fußball-Meister Bayern München muss auch im Supercupduell in Monaco gegen Uefa-Cup-Sieger FC Liverpool auf die verletzten Mehmet Scholl und Stefan Effenberg verzichten. Beide Profis laborieren an einer hartnäckigen Entzündung im Fuß und können derzeit nur Lauftraining absolvieren.

Dafür ist Stürmer Claudio Pizarro wieder dabei, der wegen zu später Rückkehr vom Länderspiel mit Peru in Kolumbien gegen den FC St. Pauli (2:0) nicht spielen konnte.

Zwar hält sich der Prestigewert des Supercups in Grenzen, dennoch nehmen die Bayern-Bosse ihre Profis, die gegen Liverpool auch auf die ehemaligen Mannschaftskollegen Dietmar Hamann und Markus Babbel treffen werden, in die Pflicht. „Das ist der letzte Pokal, der uns noch fehlt. Deshalb wäre es schön, ihn nach München zu holen", erklärte Vize-Präsident Karl-Heinz Rummenigge.

Der Supercup wird seit 1972 ausgetragen, noch keine deutsche Mannschaft konnte ihn gewinnen. Als letztes Team stand Borussia Dortmund 1997 im Finale und verlor gegen den FC Barcelona (0:2/1:1). Bayern München unterlag in den Endspielen 1975 gegen Dynamo Kiew und 1976 gegen den RSC Anderlecht.

Quelle: ntv.de