Sport

Kritik aus Glasgow Vogts schießt zurück

Schottlands Fußball-Nationaltrainer Hans-Hubert Vogts hat sich mit den dominierenden Glasgower Clubs Celtic und Rangers angelegt. Vogts zeigte wenig Verständnis für die Kritik der Glasgower Vereine, ihre Spieler hätten zu viele Länderspieleinsätze.

"Sie beklagen sich darüber, dass ihre Spieler innerhalb von zwei, drei Tagen mehrere große Spiele haben", sagte der ehemalige deutsche Bundestrainer am Freitag. "Aber warum wollen Celtic und Rangers die schottische Premier League verlassen? Um noch mehr große und schwere Spiele zu haben." In der Nationalmannschaft könnten die Spieler wichtige Erfahrung sammeln.

Die Verantwortlichen von Celtic und Rangers hatten erklärt, künftig ihre Spieler nicht mehr für Länderspiele abstellen zu wollen, in denen es um nichts geht. Die Profis sollten geschont werden. Schottland ist Gruppengegner der deutschen Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen