Sport

2. Fußball-Bundesliga Wehen feuert Trainer & Manager

Zweitliga-Schlusslicht SV Wehen Wiesbaden hat mit der sofortigen Beurlaubung von Trainer Wolfgang Frank und Manager Uwe Stöver auf die sportliche Talfahrt reagiert und in Sandro Schwarz eine überraschende Nachfolgeregelung präsentiert. Wie der Fußball-Klub mitteilte, wird der zuletzt von Frank als Kapitän abgesetzte Schwarz als Teamchef zusammen mit dem bisherigen Co- Trainer Hans Werner Moser bis zum Saisonende das Training bei den Taunussteinern übernehmen.

"Gründe für die Beurlaubung von Wolfgang Frank sind die Misserfolge in den vergangenen sieben Spielen und die Erkenntnis, dass Frank die Mannschaft nicht mehr erreichte", hieß es in einer Presseerklärung des Vereins. Der SV Wehen Wiesbaden befindet sich mit zehn Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz in größter Abstiegsgefahr und unterlag zuletzt gegen den FSV Mainz 05 und beim FSV Frankfurt.

Frank hatte erst am 19. Dezember die Nachfolge von Christian Hock angetreten und bei den Hessen einen Vertrag bis zum Saisonende erhalten, der sich bei Klassenverbleib um ein Jahr verlängert hätte. "Ich habe von der Entscheidung im Laufe des Tages erfahren und war sehr überrascht", sagte Frank.

Auch Jena entlässt doppelt

Nach sechs Niederlagen in Folge und dem Absturz auf Abstiegsrang 18 hat sich Drittligist FC Carl Zeiss Jena von Trainer Rene van Eck, Torwarttrainer Stefan Lehmann sowie Sportdirektor Carsten Linke getrennt. Neuer Coach ist Marc Fascher, teile der Verein mit. Fascher hatte bis zu seiner Entlassung im Mai 2008 die Sportfreunde Siegen in der Regionalliga Süd trainiert.

Der Niederländer Rene van Eck hatte Carl Zeiss Jena im September 2008 nach einer 0:6-Heimpleite gegen den VfB Stuttgart II von Vorgänger Henning Bürger übernommen und die Thüringer in das Achtelfinale des DFB-Vereinspokals geführt. Erst im Februar war sein im Sommer auslaufender Vertrag um zwei Jahre bis 2011 verlängert worden.

Quelle: ntv.de