Sport

80.000 Teilnehmer in Berlin Wenn die Turner groß auffahren

imago28459896h.jpg

Hier posiert der Botschafter: Fabian Hambüchen, links, vor dem Berliner Olympiastadion.

(Foto: imago/Matthias Koch)

Berlin ist ab diesem Pfingstwochenende Gastgeber für das Turnfest. Mehr als 80.000 Teilnehmer sind dabei - auch Fabian Hambüchen. Für die Meisterschaften des Leistungssports sind mehr als 100.000 Karten verkauft. Aber es geht auch um Sport für alle.

Zum fünften Mal zieht das Deutsche Turnfest in Berlin die Massen in seinen Bann. Die Teilnehmerzahlen des vergangenen Treffens in der Rhein-Neckar-Region werden weit übertroffen. Wir erklären, was das Fluidum des Turnfests vom 3. bis zum 10. Juni ausmacht und was es für die Stadt bedeutet.

Was kostet das Turnfest? Der Berliner Senat geht von 22 Millionen Euro aus. Eingerechnet seien dabei ist laut Innensenator Andreas Geisel zehn Millionen für die Bereitstellung aller wichtigen Sportstätten und der Messe, ein direkter Zuschuss von fünf Millionen Euro sowie weitere fünf Millionen Infrastruktur- und Sicherheitskosten. Der Bund hat eine Million Euro vor allem im Vorfeld der Veranstaltung zugeschossen. Etwa zehn Millionen Euro deckt der Deutsche Turner-Bund durch Teilnehmergebühren und Sponsoren.

Was bringt das Fest der Hauptstadt? Nach Berechnungen der Organisatoren aufgrund Erfahrungen vergangener Turnfeste gibt jeder Teilnehmer etwa 300 bis 400 Euro in der Turnfestwoche aus - das ergibt für Berlin eine Wertschöpfung von geschätzten 30 Millionen Euro. Der Imagegewinn ist dabei nicht mit Geld aufzuwiegen.

01a6f4110680f61a67fdc0e94dbf06cd.jpg

Kann losgehen: Fähnchen vor dem Funkturm.

(Foto: imago/Camera 4)

Wie viele Gäste werden erwartet? Gemeldet haben über 80.000 Turner aus allen Bundesländern. Auch 3500 Teilnehmer aus elf Ländern sind dabei, die größten ausländischen Kontingente stellen Finnen und Dänen. Etwa die Hälfte der Gäste übernachtet in 170 Schulen, wo tausende Volunteers für einen reibungslosen Ablauf und die Verpflegung der Turner sorgen. Insgesamt sind 7000 Freiwillige im Einsatz.

Wie kann die Sicherheit gewährleistet werden? Die Polizei hat nach dem Anschlag am Breitscheidplatz im Dezember vergangenen Jahres alle Sicherheitsvorkehrungen noch einmal verstärkt. Wie DTB-Präsident Alfons Hölzl berichtete, werden erstmals bei einem Turnfest die Schulen, in denen die Teilnehmer wohnen, durch Sicherheitskräfte bewacht. Auch für Eröffnungsfeier und Stadiongala wurden die Vorkehrungen verschärft.

Welche Tradition hat das Turnfest in Berlin? Bereits vor 156 Jahren kamen die Turner zu ihrem zweiten Deutschen Turnfest in Berlin zusammen, an jenem Ort, wo Friedrich Ludwig Jahn 1811 in der Hasenheide den ersten öffentlichen Turnplatz begründet hatte. 4000 Turner waren vom 10. bis 12. August 1861 dabei. Über 100 Jahre dauerte es, ehe Berlin 1968 erneut Ausrichter war. 1987 zur 750-Jahr-Feier Berlins brach das Turnfest alle Rekorde: Über 120.000 Teilnehmer strömten in die noch immer geteilte Stadt. Nach 2005 findet das Fest nun zum zweiten Mal seit der Vereinigung wieder in der Hauptstadt statt.

Was passiert bei der Stadiongala? Das ist der Höhepunkt des Turnfests im Olympiastadion am 6. Juni. Rund 70 000 Zuschauer werden erwartet, über 6000 Sportler - darunter alle deutschen Auswahlturner - tragen zur Show bei. 309 überdimensionale Luftballons werden ein "Berliner-Luft-Bild" zaubern. Erwartet wird bei der Verabschiedung von Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen auch Kanzlerin Angela Merkel, während Ex-Weltmeister Eberhard Gienger mit dem Fallschirm im Stadion landet.

Welche der deutschen Meisterschaften in 24 Sportarten sorgt für die größte Resonanz? Weit über 100.000 Tickets sind im Vorverkauf abgesetzt. Für die Finals der deutschen Titelkämpfe im Gerätturnen ist die Max-Schmeling-Halle bereits vor Turnfestbeginn nahezu ausverkauft, nur für den Mehrkampf der Männer gibt es noch Karten. Einige der Olympia-Turner wie Sophie Scheder, Andreas Toba und Andreas Bretschneider fehlen allerdings verletzungsbedingt, Weltcupsiegerin Tabea Alt hat wegen schulischer Verpflichtungen abgesagt. Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen ist als Turnfest-Botschafter omnipräsent. Auch die Titelkämpfe im Trampolin-Turnen und in der Gymnastik sind ausverkauft.

Wo kann man mitturnen? In allen Bezirken der Stadt gibt es etwa 1000 Mitmach-Angebote. Die Straße des 17. Juni steht nach der Eröffnungsfeier am Samstag unter dem Motto: "Metropole aktiv" - zehntausende Gäste sollen zum Mitmachen animiert werden.

Quelle: n-tv.de, sgi/dpa