Sport

Darts-WM: Die Schlange trifft auf Mighty Mike Wright fordert van Gerwen im Finale

imago_sp_123022400036_15374636.jpg424599222888899372.jpg

Sieht er nicht lustig aus? Peter Wright.

(Foto: imago/i Images)

Der eine ist krasser Außenseiter mit buntem Hahnenkamm auf dem Kopf, der andere lässt sich Mighty Mike nennen, beide wollen den Titel: Im Finale der Darts-WM stehen sich der Schotte Peter Wright und der Niederländer Michael van Gerwen gegenüber.

Michael van Gerwen und Peter Wright stehen nach eindrucksvollen Siegen im Finale der Darts-WM im Londoner Alexandra Palace und haben nun die Chance, sich erstmals den Titel als Weltmeister zu sichern. Der Niederländer van Gerwen bezwang Adrian Lewis aus England mit 6:0, der Schotte Wright siegte mit 6:2 gegen Simon Whitlock aus Australien.

"Mighty Mike" van Gerwen dominierte den zweifachen Titelträger Adrian Lewis in einem vorweggenommenen Endspiel der beiden verbliebenen Topfavoriten von Beginn an und nutzte Lewis' Schwäche auf die Doppelfelder eiskalt aus. Es war ein Debakel für Lewis, den Weltmeister von 2011 und 2012. Der 24 Jahre alte van Gerwen aus Boxtel kann nun im Finale am Neujahrstag (ab 21 Uhr/Sport1) der jüngste Weltmeister der Geschichte werden. Bereits zu Beginn dieses Jahres hatte der Niederländer im Endspiel gestanden, dort aber gegen Rekord-Weltmeister Phil Taylor verloren.

Der Schotte Wright bezwang Whitlock mit einer starken und abgeklärten Leistung überraschend deutlich 6:2 und steht erstmals in seiner Karriere in einem WM-Endspiel. Der krasse Außenseiter mit den gemusterten Hosen, dem bunten Hahnenkamm auf dem Kopf und einem aufgemalten Schlangenmuster quer über die linke Gesichtshälfte, war als Weltranglisten-16. ins Turnier gestartet. Taylor und das deutsche Trio Max Hopp, Andree Welge und Thomas Seyler waren bereits früh gescheitert.

Quelle: ntv.de, sgi/sid