Sport

"Er hat unglaublich gespielt" Zverev durchbricht deutsche Debakel-Serie

imago1000692941h.jpg

Zverev fährt den ersten deutschen Sieg bei den Australian Open ein.

(Foto: imago images/AAP)

Er hält die deutschen Fahnen hoch: Nach den bitteren Auftaktpleiten der deutschen Tennis-Frauen um Angelique Kerber gewinnt wenigstens Alexander Zverev sein erstes Match bei den Australian Open. Doch auch er bekennt: "Ich habe sicher nicht mein bestes Tennis gespielt."

Alexander Zverev hat als erster deutscher Tennisprofi bei den Australian Open sein Auftaktmatch gewonnen und die zweite Runde erreicht. Der 23 Jahre alte Hamburger siegte beim ersten Grand-Slam-Turnier der Saison gegen den Amerikaner Marcos Giron in 2:42 Stunden 6:7 (8:10), 7:6 (7:5), 6:3, 6:2.

"Ich bin froh, dass ich weitergekommen bin, der zweite Satz hätte auch anders laufen können. Und mit 0:2 Sätzen hätte ich nicht zurückliegen wollen", sagte der Weltranglisten-Siebte im Siegerinterview auf dem Platz. In den beiden ersten Durchgängen lag Zverev jeweils schon mit einem Break vorne, musste dann aber doch in den Tiebreak. "Er hat unglaublich gespielt", lobte Zverev seinen Kontrahenten, der in der Weltrangliste auf Platz 75 liegt. "Am Anfang habe ich sicher nicht mein bestes Tennis gespielt, aber dann wurde es besser", sagte Zverev, der beim Break zum 5:4 im zweiten Satz seinen Schläger wütend auf den Boden schlug und spieluntauglich machte.

In der nächsten Runde bekommt es Zverev mit dem Japaner Daniel Taro oder Maxime Cressy aus den USA zu tun. Die Australian Open finden unter strengen Hygiene- und Sicherheitsauflagen statt, alle Profis mussten vor dem Turnier eine 14-tägige Quarantäne absolvieren. "Ich freue mich, wieder hier zu sein. Danke, dass ihr uns spielen lasst", sagte Zverev in der Margaret Court Arena an die Australier gewandt.

Kurz nach Zverev ist auch Dominik Koepfer in die zweite Runde eingezogen. Der 26-Jährige setzte sich gegen Hugo Dellien aus Bolivien mit 7:5, 6:2, 6:4 durch und steht damit erstmals bei dem Grand-Slam-Turnier in Australien in Runde zwei. Dort trifft Koepfer am Mittwoch auf den US-Open-Champion Dominic Thiem aus Österreich. Ausgeschieden ist dagegen der als sogenannter Lucky Loser ins Hauptfeld gerutschte Cedrik-Marcel Stebe. Der Linkshänder unterlag dem an Nummer 20 gesetzten Kanadier Felix Auger-Aliassime klar mit 2:6, 4:6, 2:6.

Zuvor waren von den deutschen Damen Angelique Kerber, Andrea Petkovic und Laura Siegemund ausgeschieden. Kerber verlor 0:6, 4:6 gegen die Amerikanerin Bernarda Pera, Petkovic unterlag der an Nummer 27 gesetzten Tunesierin Ons Jabeur 3:6, 6:3, 4:6. Siegemund war gegen Serena Williams aus den USA beim 1:6, 1:6 ohne Chance.

Quelle: ntv.de, ara/dpa

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.