Sport

Amerikaner verblüfft Schach-Welt Zwölfjähriger ist jüngster Großmeister

Ein Schüler bewegt beim Schach den König. Foto: picture alliance/Lukas Schulze/dpa/Archiv/Symbolbild

Über zwei Monate ist Abhimanyu Mishra jünger als der letzte jüngste Großmeister bei seiner Krönung.

(Foto: picture alliance/Lukas Schulze/dpa/Archiv/Symbolbild)

Die USA und Russland sind zwei große Schachnationen - auch bei den jüngsten Schach-Großmeistern der Geschichte. Bisher hielt den Rekord ein russischer Spieler. Den löst nun nach 19 Jahren ein Junge aus Amerika ab.

Der US-Amerikaner Abhimanyu Mishra ist der jüngste Schach-Großmeister der Geschichte. Mit zwölf Jahren, vier Monaten und 25 Tagen sicherte er sich den höchsten Titel im Schach, wie der Schach-Weltverband Fide bestätigte. Damit löste Mishra nach 19 Jahren den Russen Sergej Karjakin als jüngsten Großmeister ab. Karjakin war bei seinem Rekord zwölf Jahre und sieben Monate alt.

Mishra schaffte in Budapest alle drei Großmeister-Normen, eine festgelegte Turnierleistung. Die letzte gelang ihm am Mittwoch mit dem Sieg gegen den Inder Leon Luke Mendonca. Die nötige Elozahl, die die Spielstärke angibt, von 2500 hatte Mishra bereits im Juni überboten.

Wegen der Corona-Pandemie ist die Anzahl der klassischen Schachturniere begrenzt. Da in Ungarn die Corona-Einschränkungen weniger streng sind als in anderen Ländern, reiste Mishra mit seinem Vater in Ungarns Hauptstadt, um dort mehrere Turniere zu spielen.

Quelle: ntv.de, mpe/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen