Der Sport-Tag

Der Sport-Tag DEB-Nationalspieler Seider "geschockt" nach NHL-Draft

imago40867203h.jpg

"Das habe ich nicht erwartet", sagt Seider nach dem Draft.

(Foto: imago images / Icon SMI)

Nationalspieler Moritz Seider ist beim Draft der Eishockey-Profiliga NHL bereits an Position sechs von den Detroit Red Wings ausgewählt worden. Damit ist der 18 Jahre alte Verteidiger der zweithöchste deutsche Pick nach Leon Draisaitl, der 2014 als Nummer drei an die Edmonton Oilers gegangen war.

  • "Ich war geschockt. Das habe ich nicht erwartet", sagte Seider zum großen Moment, als sein Name bei der Verteilung der Nachwuchsspieler in Vancouver fiel. "Mein ganzer Körper hat gezittert. Es war surreal. Es gab prozentual nur eine kleine Chance, dass ich von Detroit gedraftet were. Am Ende hat es gepasst."
  • Der Youngster vom deutschen Meister Adler Mannheim hatte zuletzt in der Slowakei als jüngster Verteidiger seit 41 Jahren zwei Tore bei einer Weltmeisterschaft erzielte, ist der sechste deutsche Erstrunden-Pick nach Olaf Kölzig (1989/Nr. 19), Marco Sturm (1996/21), Marcel Goc (2001/20), Draisaitl und Dominik Bokk (2018/25).
  • Als Nummer eins ging wie erwartet US-Supertalent Jack Hughes an die New Jersey Devils. Danach sicherten sich die New York Rangers den Finnen Kaapo Kakko, der als einziger Europäer früher als Seider dran war.

Quelle: n-tv.de