Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Festnahmen in Bulgarien nach Rassismus-Skandal

Bulgariens Nationaltrainer Krassimir Balakov hatte von den krassen rassistischen Entgleisungen gegen die englischen Fußball-Nationalspieler während des EM-Qualifikations-Skandals in Sofia ja gar nichts mitbekommen. Der Rest der geschockten Welt schon, bulgarische Politiker und Sicherheitsbehörden eingeschlossen. Ein Resultat war der Rücktritt des bulgarischen Fußballbosses am Dienstag, der den Skandal vorab provoziert hatte und zudem von Korruption umweht ist. Ein anderes sind nun die Festnahmen von sechs Stadionbesuchern durch die bulgarische Polizei. Drei weitere werden gesucht.

*Datenschutz

Die Männer werden verdächtigt, an den Entgleisungen im Stadion beteiligt gewesen zu sein. Bei der Partie in Sofia waren die englischen Spieler Raheem Sterling und Tyrone Mings mit Affenlauten von der Tribüne attackiert worden. Zudem zeigten einige Zuschauer den Hitlergruß. Laut Polizei erfolgten die Festnahmen im Rahmen einer Aktion zur Feststellung der Verantwortlichen für die Vorfälle, die im Laufe des Tages noch weitergehen sollte. Wegen der Ereignisse trat der Präsident des bulgarischen Fußballverbandes, Borisslaw Michailow, gestern nach Aufforderung des bulgarischen Regierungschefs Boiko Borissow zurück. In der Verbandszentrale in Bojana bei Sofia begann kurz darauf eine polizeiliche Überprüfung wegen Korruptionsverdachts.

Quelle: n-tv.de