Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Fußball-WM 2023 findet in Australien und Neuseeland statt

Die Frauenfußball-WM 2023 findet in Australien und Neuseeland statt. Die gemeinsame Bewerbung der Länder überzeugte mehr Mitglieder im Rat des Weltverbands Fifa als die Bewerbung aus Kolumbien. Zum ersten Mal wird damit eine Frauen-WM-Endrunde auf der Südhalbkugel ausgetragen, das entsprechende Votum gab die Fifa nach einer Ratssitzung bekannt. An der WM in drei Jahren werden zum ersten Mal 32 Teams teilnehmen. Anders als bei einer Männer-WM stimmt bei den Frauen nicht der Fifa-Kongress mit den 211 Nationalverbänden ab, sondern nur der Fifa-Rat (35 Stimmen). Die einfache Mehrheit genügte für den Sieg. Insgesamt votierten 22 Funktionäre für die Bewerbung aus "Down Under", 13 für Kolumbien.

Noch am Montag hatte der japanische Fußball-Verband JFA seine Bewerbung um eine Ausrichtung der neunten WM-Endrunde zurückgezogen. Die Corona-Pandemie habe die Welt und den Fußball "hart getroffen", sagte JFA-Präsident Tashima Kohzo. Man habe deshalb nach reiflicher Überlegung beschlossen, auf eine Kandidatur zu verzichten.

Quelle: ntv.de