Der Sport-Tag

Der Sport-Tag "Kalter Kaffee": Rummenigge fürchtet Neiddebatte

imago0046347752h.jpg

Karl-Heinz Rummenigge ist gegen die Offenlegung der SPielergehälter.

(Foto: imago images/Jörg Schüler)

Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hält nichts von der Idee einer Veröffentlichung von Spielergehältern. "Das ist kalter Kaffee. Damit würden wir doch nur eine Neiddebatte anstoßen", sagte Rummenigge dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Es sei "ja bekannt, dass die Spieler sehr viel Geld verdienen. Aber wenn wir das auf Heller und Pfennig veröffentlichen würden, dann hätten wir in den Mannschaftskabinen der Bundesliga und in der Öffentlichkeit eine schräge Diskussion. Wem täten wir damit einen Gefallen?"

Quelle: ntv.de