Sport
Mittwoch, 03. Januar 2018

Der Sport-Tag: Training der Skispringer mit Verspätung gestartet

Das erste Training der Skispringer bei der Vierschanzentournee in Innsbruck ist trotz starker Winde mit 30 Minuten Verzögerung gestartet worden. Der Österreicher Clemens Leitner aus der nationalen Gruppe ging um 12.15 Uhr als erster Athlet von der Bergisel-Schanze.

Ob die für 14 Uhr geplante Qualifikation für das morgige Bergisel-Springen stattfinden kann, ist aber unklar. Rund um die Schanze in Tirol herrschen starke Winde. Für den Nachmittag sind sogar orkanartige Böen vorhergesagt.

Quelle: n-tv.de