Formel1

Der Sport-Tag Monaco-Gau im F1-Training: Vettel zerlegt seinen Ferrari

Kaum hat das dritte Freie Training zum Großen Preis von Monaco begonnen, ist es für Formel-1-Star Sebastian Vettel auch schon vorbei. Der Ferrari-Pilot legte nach wenigen Runden auf dem Stadtkurs von Monte Carlo einen Crash hin, wir zitieren mal aus unserem Liveticker: "Ach du grüne Neune! Vettel versenkt den Ferrari in der 1. Kurve - in Sainte Devote - in der Wand. Der Frontflügel ist hin!" Weil Vettel zu spät bremste, blockierten die Räder seines SF90-Boliden - "und zack ging's geradeaus in die Streckenbegrenzung".

Ein Klassiker in der berüchtigten Kurve. Bitter für Vettel: Neben dem Frontflügel scheint auch die Radaufhängung demoliert. Die Trainingssession war für Vettel damit beendet.  Für sein Team geht es nun darum, den Ferrari zum Qualifying ab 15 Uhr wieder hinzubekommen. Im Vorjahr hatte Red-Bull-Pilot Max Verstappen sein Auto im Training so stark beschädigt, dass er das Qualifying verpasste - das wäre der Monaco-Gau für Ferrari.

Richtig beginnen können die Reparaturarbeiten aber erst nach dem Ende des Trainings, da das Auto erst dann in die Box zurückgebracht werden kann. Das Training beendete Vettel auf Rang 14.

Quelle: n-tv.de