Fußball

Barça patzt, Real glücklich Atlético Madrid müht sich zum Sieg

123356233.jpg

Atleticos Morata (2.v.l.) bejubelt das 1:0 - und damit den spielentscheidenden Treffer gegen Getafe.

(Foto: picture alliance/dpa)

Von den Top Drei der spanischen Primera Division präsentiert sich zum Auftakt in die neue Saison nur Real Madrid in entsprechender Frühform. Meister Barcelona verliert und Reals Stadtrivale hat Probleme mit einem Underdog.

Der spanische Fußball-Vizemeister Atlético Madrid ist erfolgreich in die neue Saison in der Primera Division gestartet. Die Mannschaft von Trainer Diego Simeone setzte sich zum Auftakt im eigenen Stadion mit 1:0 (1:0) gegen den FC Getafe durch.

Stürmer Alvaro Morata (23.) traf im ersten Durchgang für die Rojiblancos, verpasste es nach der Pause allerdings, die Führung per Foulelfmeter auszubauen (56.). Zuvor hatte Getafes Jorge Molina (38.) die Rote Karte wegen groben Foulspiels gesehen, Renan Lodi (42.) von Atlético flog kurz darauf mit Gelb-Rot vom Platz.

Atlético platziert sich mit dem Auftaktsieg in der Tabelle der Primera Division auf Rang fünf. Die Spitzenposition hat Real Madrid nach einem 3:1-Auswärtssieg bei Celta Vigo inne. Für eine faustdicke Überraschung hatte Athletic Bilbao gesorgt, die vor heimischer Kulisse Meister Barcelona mit 1:0 bezwungen hatten.

Quelle: n-tv.de, bad/dpa

Mehr zum Thema