Fußball

Ajax-Star wechselt im Sommer Barça gewinnt Topklub-Buhlerei um de Jong

imago37919366h.jpg

Frenkie de Jong wechselt nicht zum FC Bayern - das verhindert der FC Barcelona.

(Foto: imago/Jan Huebner)

Das internationale Tauziehen um das niederländische Fußball-Talent Frenkie de Jong ist endlich beendet. Der 21-Jährige wechselt im Sommer zum FC Barcelona. Dabei galt zuletzt ein ganz anderer Klub als aussichtsreichster Kandidat auf eine Verpflichtung.

Der niederländische Jungstar Frenkie de Jong wechselt im kommenden Sommer von Ajax Amsterdam zum spanischen Fußballmeister FC Barcelona. Die Ablösesumme beträgt 75 Millionen Euro plus elf Millionen Euro an möglichen Bonuszahlungen. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag über fünf Jahre bis zum Ende der Saison 2023/24. Das erklärte der Klub am Abend. In den vergangenen Monaten war de Jong immer wieder mit den besten Klubs in Europa in Verbindung gebracht worden.

Barça-Präsident Josep Bartomeu soll zusammen mit Sportdirektor Pep Segura und Geschäftsführer Òscar Grau extra nach Amsterdam geflogen, um den Deal endgültig perfekt zu machen. Das berichtete unter anderem die Zeitung "Mundo Deportivo". De Jong sei ein Spieler, "der das Spiel exzellent lesen und den 'tödlichen' Pass spielen könne", hieß es in der Barça-Stellungnahme.

Beim Tabellenführer der Primera Division wird er unter anderem Teamkollege von Superstar Lionel Messi, dem deutschen Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen sowie Kevin-Prince Boateng. Der Berliner war am Dienstag völlig überraschend nach Spanien gewechselt - für zwei Millionen Euro ausgeliehen vom italienischen Provinzklub US Sassuolo. Die Katalanen haben sich aber eine Kaufoption für den ehemaligen Bundesliga-Profi - Hertha BSC, Borussia Dortmund, FC Schalke 04 und Eintracht Frankfurt - gesichert. Diese liegt dem Vernehmen nach bei acht Millionen Euro.

Der FC Barcelona stach mit der Verpflichtung offenbar vor allem Paris St. Germain aus. Das Team von Cheftrainer Thomas Tuchel galt zuletzt als Favorit auf die Verpflichtung des Offensivspielers. Auch beim deutschen Rekordmeister FC Bayern und bei Manchester City war de Jong immer wieder als Neuzugang gehandelt worden. Den bisherigen Ablöserekord für einen niederländischen Fußballer hält Abwehrspieler Virgil van Dijk, der für 84,4 Millionen Euro vom FC Southampton zum FC Liverpool gewechselt war.

Quelle: n-tv.de, tno/sid/dpa

Mehr zum Thema